Eine Doku, die bewegt!

Eine Doku, die bewegt!

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail

Meine Narbe – Ein Schnitt ins Leben

Letzte Woche habe ich die Doku “Meine Narbe – Ein Schnitt ins Leben”  gesehen und ich war sehr berührt, traurig, bewegt und bestärkt…bestärkt darin, mit Anaya und meiner Berufung weiter zu gehen…für die Frauen, ihre Kinder und ihre Partner!

Hier kannst Du die Doku sehen: http://tvthek.orf.at/search?q=meine+narbe

Ich bin Doula und begleite Frauen – und ihre Partner – während der Schwangerschaft & Geburt und mit Anaya schaffe ich einen geschützten Raum, wo Frauen sich informieren, begleiten, beraten und einfach SEIN können.

 

Jeden Tag kommen wir ein Stück voran auf dem Weg des Lernens.

Jeden Tag entdecken wir auf dem Weg der Weisheit die Kraft der Unbeweglichkeit.

Wir tun immer weniger.

Bis wir schliesslich gar nichts mehr tun.

Wer nichts tut, der unterlässt auch nichts.

Die Welt wird gelenkt, indem man den Dingen ihren Lauf lässt.

Sie wird nicht dadurch gelenkt, dass man sich einmischt.

                                                             – Tao Te King

 

Wieso hat mich diese Doku so berührt und mein Herz traurig gestimmt? Dies hat wohl mit meiner Bestimmung hier auf Erden zu tun…denn schon immer war/ist mir das Wohlergehen der Frauen wichtig und berührt mein Herz.

Ich denke, dass mit einer liebevollen Begleitung, sich die Frauen – und ihre Partner – besser gefühlt hätten. Denn ich glaube:

* dass, eine unterstützende Begleitung während der Schwangerschaft & Geburt wichtig ist! Den Frauen – und ihren Partnern – eine Stütze sein, hilfreich zur Seite stehen beim bewussten Entscheiden und darauf achten, dass sich die werdenden Eltern darauf vorbereiten, dass eine Geburt manchmal nicht nach Wunsch verläuft. Sich Gedanken über einen Kaiserschnitt machen, sich informieren und wissen, was während der Operation passiert sind wichtige Teile der Vorbereitung damit das Erlebte positiv in Erinnerung bleiben kann.

* dass, eine liebevolle Begleitung während der Geburt extrem wichtig ist! Frauen – und ihre Partner – sollen sich während der ganzen Geburt liebevoll betreut fühlen. Jemanden an der Seite haben, der sie respektiert, mitfühlt und motiviert, die ganze Zeit die Kontrolle zu behalten…auch wenn die Geburt nicht nach Plan verläuft.

* dass, eine emotionelle Begleitung während der Geburtsreise wertvoll ist! Für Frauen – und ihre Partner – im Sturm da sein…emotionell da sein, wenn die Geburtsreise eine Wendung nimmt und ein Kaiserschnitt notwendig wird. In dieser Situation ist es besonders wichtig, dass sich die Frauen – und ihre Partner – wohlfühlen, informiert und in Liebe gehalten werden.

Diese liebevolle Begleitung hat bei den Frauen in der Doku wohl gefehlt! Denn leider ist es heutzutage so, dass diese Begleitung vom medizinischen Personal selten gegeben werden kann…und doch ist sie so wichtig! Darum gibt es Doulas und sie nehmen diese Aufgabe wahr.

Ich bin fest davon überzeugt, dass sich Frauen – und ihre Partner – nach einer ungeplanten Wendung bei der Geburt besser fühlen würden, wenn sie mit Respekt und in Liebe und Geborgenheit begleitet werden. Was denkst Du?

Hat Deine Geburt auch eine unerwartete Wendung genommen? Wie hast Du Dich dabei gefühlt?

Facebookyoutubeinstagram